.​.​.​and that's all I remember

by Luciel

/
  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    After knowing each other for some time already and playing together in various contexts, the musicians who were to become Luciel, realized how very naturally a unique and synergetic sound came to them. The formation of a band seemed quite inevitable. Right from the start the goal was to record a studio album. After countless hours of collective songwriting, producing, mixing and some live concerts the album is finished and has become a sort of musical homestead of their shared vision and passion for great hand made pop music.

    Includes unlimited streaming of ...and that's all I remember via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 3 days

      €12 EUR or more 

     

  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

    Digital Album
    Purchasable with gift card

      €9 EUR

     

  • Record/Vinyl + Digital Album

    Includes unlimited streaming of ...and that's all I remember via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 3 days

      €11.90 EUR or more 

     

1.
04:07
2.
3.
05:32
4.
5.
6.
7.
04:10
8.
04:32
9.
10.
03:53
11.
05:28

about

An was erinnern wir uns, wenn wir auf einer Reise waren, was gerät wieder in Vergessenheit? Unsere Erfahrungen sind zu komplex um sich ihrer noch im kleinsten Detail zu erinnern. Übrig bleibt bald nur noch der „innere“ Kern einer Erfahrung, Nebensächliches vergessen wir. Meist bemerken wir dabei nicht einmal, wenn wir wieder nebenbei den Kopf ausmisten und gelangen scheinbar mühelos zu einer Art erinnerungswürdiger Essenz: …and thats all I remember.

„On and On“, der Opener, setzt uns mit einem lässig schleppenden Stolper-Shuffle in die richtige Groove-Spur. Mit knapp unter 4 Minuten Dauer ist „Sexy Bus“ - an der Oberfläche sanfte Verführung, getragen von einem verzappelten Brazil-Funk-Beat, der noch die müdeste Hüfte in Schwingung versetzt – schon der kürzeste Track. Die Vocals trägt hier, wie bei der herrlichen Ballade „I Don´t Wanna Run“, mit Erykah-Badu-hafter, verspielter Leichtigkeit Anikó Kanthak bei. Ein weiterer Dauergast des Luciel-Kollektivs ist Ray Novacane, die dem einzigen Cover des Albums, Adele´s „Rolling in the Deep“ und dem traumwandlerisch schönen Duett „Our Love is Blind“ ihr sanftes, tiefes Timbre leiht. Am anderen Ende der Länge-Skala befindet sich das mit über 7 Minuten Spielzeit schon geradezu epische „Better Things“. Ein schwerer Kopf-Nicker-Funk nimmt uns mit auf den Dancefloor, hebt dann mit spacigen Synths in sphärische Höhen ab, landet sanft, um mit einem spätromantisch anmutenden Streichquartett zu schließen. Klar, man könnte davon einen Mainstream-Radio-tauglichen Edit machen – und klar, man kann auch amerikanische Koffein-Brause in den Single Malt schütten...

Wohin die Reise geht, weiß freilich niemand. Aber man darf gespannt sein. Was ist, ist der Liebesdienst eines besonderen Musiker-Kollektivs an die geliebte Musik. Um dem kann und sollte der geneigte Musikliebhaber getrost ein oder auch zwei Ohren leihen. Etwas Nostalgie darf dabei sein. Aber die Sehnsucht von ...and that´s all I remember ist nicht in die Vergangenheit gewandt, sondern in die Zukunft gerichtet, auf bessere, ehrlichere Zeiten in der Musik und damit für alle. Ebenso unaufdringlich, wie eindringlich machen Luciel das: „Plakative Ansätze sind weniger unser Ding; vielleicht die protestantischste Art, Soul zu spielen.“ Aber hören sie selbst!

credits

released February 15, 2019

David Rynkowski (voc, keys)
Florian Rynkowski (voc, bass)
Philipp Brämswig (g)
Tim Dudek (b)

All tracks published by Herzog Records GmbH except track #3: "Rolling in the deep" published by EMI Music Publishing Ltd.
p + c 2019 Herzog Records

license

all rights reserved

tags

about

Herzog Records Hamburg, Germany

Label für Jazz, Lounge, World... Jeff Cascaro, Nighthawks, Rafael Cortés, Jessica Gall, Kitty Hoff, Lily Dahab, Alexander Stewart, LebiDerya, Les Brünettes, beat 'n blow, Benny Greb's Moving Parts, Pasadena Roof Orchestra Daniel Stelter, Trio Macchiato, Viaggio, Sebastian Studnitzky, Triband, Claude Chalhoub, Amy Antin ... more

contact / help

Contact Herzog Records

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like ...and that's all I remember, you may also like: